"wozu man fähig ist, weiß man erst, wenn man es tut"

Hinter jedem Langstreckenfahrer steht ein Team, das ihn versorgt - physisch wie psychisch - und ihn vom Start ins Ziel begleitet und für seine Sicherheit im Straßenverkehr sorgt. Da Ultracycling ohne Preisgelder gefahren wird, müssen die Kosten für Material, Verpflegung, Unterkünfte, Fahrzeug usw. vom Athleten getragen werden. Die Teammitglieder tragen ihre Freizeit und eine Riesenportion Idealismus bei.

Damit die teilweise hohen Kosten für Langstreckenrennen aufgebracht werden können, ist der Athlet auf die Unterstützung von sportbegeisterten Sponsoren angewiesen. Somit werden die Trikots des Rennradfahrers und das Teamauto zu bewegten Werbeflächen, die auf nationalem und internationalem Terrain unterwegs sind.

 

 

DANKE :-)

 

 


 

Das ist RAWBIT - der Hase für den Hasen ;-)


c h r i s t i a n    b e i c h e l